Duale Berufsausbildung in Vietnam

Duale Berufsausbildung in Vietnam nach deutschem Ansatz

Um die Auszubildenden auf die spezifischen Anforderungen innerhalb des Betriebs vorzubereiten, soll der praktische Teil der Ausbildung gezielt und in längeren Phasen in den Unternehmen durchgeführt werden. Durch die Verbindung von Theorie und Praxis wird der Auszubildende in den Arbeitsprozess des Betriebs von Anfang an integriert. Das on-the-job Training liefert dem Auszubildenden betriebsspezifisches Wissen und praktische Berufserfahrung schon während der Ausbildungszeit.

Rolle der AHK Vietnam im Bereich der Beruflichen Bildung

Die AHK Vietnam übernimmt die Rolle als erste Anlaufstelle, Ausbildungsberater und Koordinator. Darüber hinaus sichert sie in Struktur und Administration die Qualität der Ausbildung. Sie begleitet nicht nur interessierte Unternehmen dabei vietnamesische Berufsbildungszentren als Kooperationspartner zu finden, sondern berät diese bei der Entwicklung, dem Aufbau sowie der Umsetzung passender Ausbildungsprogramme in Vietnam. Ebenso führt die AHK Prüfungen durch, erstellt und verwaltet Zertifikate und Abschlüsse nach deutschem Standard. Weiterhin agiert sie als Berater für vietnamesische Ministerien in Fragen der Berufsbildung. Ziel der AHK ist es durch die Übertragung von Erfolgsfaktoren aus der deutschen Berufsausbildung sowie der Kombination von Ausbildungsphasen im Berufsbildungsinstitut und des Arbeitsprozesses im Unternehmen, die Unternehmen bei der Entwicklung qualifizierter Fachkräfte zu unterstützen. Eine erste Bedarfsorientierung ist damit auch durch Praktika zu erreichen.

Occupations

  • Mechanics
  • Industrial Mechanic
  • Chef
  • Restaurant Specialist
  • Freight forwarding and logistics agent